Leicht und genussvoll durch den Advent

Leicht und genussvoll durch den Advent
14 Experten geben dir Tipps für eine leichte und genussvolle Zeit im Advent. Genieße diese besondere Zeit ohne dich von Hektik, schlechtem Gewissen und Stress unterkriegen zu lassen.

14 Experten geben dir Tipps für eine leichte und genussvolle Zeit im Advent.

Genieße diese besondere Zeit ohne Hektik, schlechtem Gewissen und Stress: 

Genießen mit Freude und Leichtigkeit! Los geht'.... 

 

1. Entschärfte Kalorienbomben im Advent - Pauli

Mein Name ist Anja Licht und ich bin die Gründerin von Paulikocht. Mein Startup entwickelt Ideen, Lösungen und Produkte, die es berufstätigen, vielbeschäftigten  Frauen ermöglicht, ihren individuell bestimmten Ernährungsstil zu leben – egal zu welcher Zeit und an welchem Ort sie sich gerade befinden.


Was verbindest Du mit der Adventszeit? Stress beim Geschenke besorgen, Hektik bei der letzten Shoppingtour,

viel zu viele Weihnachtsfeiern,….oder denkst Du vielleicht jetzt schon daran,

wie Du am besten die 5 kg mehr nach Silvester wieder runterhungern kannst?

Ich habe auch schnell mal ähnliche Gedanken – aber ich übe mich darin, das Positive zu genießen

(z.B. gemütliche Stunden mit Tee und Lebkuchen auf der Couch, Plätzchenbacken mit lauter Weihnachtsmusik,

mit Freunden über den Weihnachtsmarkt schlendern, der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein,…),

weil Dir einfach so viel mehr Freude und gute Laune damit am Tag bleibt. Probier das mal!

Hab Spaß, genieße Dein Essen wie ein Feinschmecker und verzichte nicht, sondern tausche.

Ich versuche z.B. die heftigsten Kalorienbomben gegen „entschärfte“ Varianten auszutauschen, z.B. mit selbstgemachten Saucen beim Fondue…oder selbstgemachten, zuckerfreien Plätzchen.

Denn das Einzige, das wir im Januar bereuen sollten, sind die negativen Gedanken und der verpasste

Spaß der letzten Wochen. ;-)

 

Hier findest du mich: 

 

Say hello on:

Instagram @call.me.the.pauli /

Facebook @Paulikocht  / 

www.paulikocht.com

 

 


2. Fair durch den Advent - Nicola Herrmann

 

Hallo, mein Name ist Nicola Herrmann

 

von Nicola herrmann.de.

Ich bin Hebamme und Ernährungsberaterin und

habe selbst drei wunderbare Töchter.

Bei mir dreht sich alles um die zuckerfreie Familienküche.


Mein Tipp für eine leichtere Adventszeit, hat nicht unbedingt was mit zuckerfreier Ernährung zu tun, ist mir aber eine absolute Herzensangelegenheit. Dieser Tipp verringert den Schokoladenkonsum um mindestens 50%.

 

Letztes Jahr habe ich zum Thema Kinderarbeit in der Schokoladenproduktion recherchiert. Mir war bewußt, dass Kinder auf den Plantagen eingesetzt werden. Was mir nicht bewußt war: es handelt sich nicht um Kinderarbeit, sondern um Kindersklaverei. Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren werden an die Elfenbeinküste verschleppt und müssen dort unter schlimmsten Bedingungen arbeiten. Ein Kinderleben ist 230$ wert! Betroffen davon sind alle Kakao-/Schokoladenproduzenten die nicht fair produzieren.

 

Die einfachste Art gegen diese Form der Sklaverei vorzugehen ist, nur noch fair gehandelte Schokolade zu kaufen. Da diese in der Regel deutlich teuer ist, haben wir einen doppelten Effekt. Wir genießen bewußter und es wird ein deutliches Zeichen gesetzt.

 

Mach mit, kaufe faire Schokolade! Denn Politik wird an der Ladenkasse gemacht! Danke!

 

Mehr zum Thema findest du auf meinem Blog.

www. nicola-herrmann.de

FB: https://www.facebook.com/4youernaehrungscoaching/

YT: https://www.youtube.com/channel/UCHEA6CG-WDhDpiCpLn5s6XA?view_as=subscriber

Pinterest: https://www.pinterest.de/atnicolaherrmann/

 

 


3. Stopp sagen - Silke Müller

Mein Name ist Silke Müller

 

Ich bin getrennt lebende Mami mit Herz und Seele

und wohne in einem Dorf in der Nähe von Madrid.

Als Work-Life-Balance Coach helfe ich Müttern dabei, sich von zu Hause aus ein Einkommen aufzubauen, um sich so lange ihren Kindern widmen zu können,

wie sie es sich wünschen, und dabei trotzdem finanziell unabhängig zu sein.

 


Da ich von frühester Kindheit an stark an Neurodermitis und Allergien litt, habe ich mich viele Jahre lang mit Körperpflegeprodukten, Ernährung und Gesundheitsvorsorge befasst. Umwelt- und Tierschutz spielen eine grosse Rolle in meinem Leben und ich bin der Meinung, dass wir alle einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten können, wenn wir uns darüber Bewusstsein verschaffen und anderen Menschen helfen, ebenfalls einmal innezuhalten und sich einen Augenblick lang darüber Gedanken zu machen, was wirklich wichtig im Leben ist.

 

Als mein Sohn Luis Marko geboren wurde und ebenfalls Neurodermitis hatte, gewann die Thematik "gesunde Körperpflege" erneut an besonderer Bedeutung für mich. Da der Mutterschutz in Spanien gerade mal 4 Monate beträgt, ich aber den großen Wunsch hatte und ich es für sehr wichtig hielt, mich während der ersten Kindheitsjahre selbst um meinen Sohn zu kümmern, entschied ich mich, meine Interessen und Wertvorstellungen zum Beruf zu machen, und verhelfe seither mit großer Freude und Begeisterung auch anderen Müttern dabei, dies für sich zu ermöglichen.

 

Gibt es etwas Wertvolleres in unserem Leben als unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, unseren inneren Frieden und die Liebe zu unseren Kindern, Familie, Freunden und allen Lebewesen auf dieser Erde?

 

Menschen aufmerksam machen, Stopp sagen, zum Nach- und Umdenken ermutigen, kleine erste Schritte der Veränderung bewirken. Ihnen zu mehr Lebensbewusstsein, Lebensqualität und Wohlbefinden verhelfen.

 

Nur 30 Sekunden nach Auftragen einer Creme auf die Haut befinden sich die Inhaltsstoffe bereits in unserem Blutkreislauf und gelangen über diesen in alle Organe unseres Körpers. Hast du darüber schon einmal bewusst nachgedacht?

 

Stress, Hektik, unregelmässige Mahlzeiten, Fastfood... von einem Ort zum nächsten rennen. Der menschliche Körper kann viel verkraften, aber er kommt irgendwann an seine Grenzen. Wir können ihn mit einer bewussten Lebensweise unterstützen und kräftigen und vielen Krankheiten der modernen Zeit vorbeugen. Einen Gang zurück schalten, selbst Gemüse im eigenen Garten ohne Pestizide anpflanzen, frisch zubereitete Speisen essen und bewusst geniessen. Unserem Organismus etwas Gutes tun, ihn in seiner Arbeit unterstützen, mit Heilpflanzen aus TCM und Ayurveda die Leber stärken, den Darm entschlacken, Entsäuern und Entgiften, ein Salzbad in der Badewanne nehmen, meditieren, im Wald spazieren gehen.

 

Wenn wir einmal diese Gedankengänge vollzogen haben und die ersten kleinen Veränderungen in unseren Alltag integrieren, werden wir schon sehr bald spüren, wie viel mehr Energie, gute Laune, Geduld und Wohlbefinden wir haben und wie viel Kraft in uns steckt, Neues zu entdecken, und mit Leichtigkeit und Freude unser Leben so zu gestalten, wie wir es uns wünschen.

 

Eine wunderschöne und genussvolle Adventszeit wünscht euch Silke mit ganz herzlichen Grüssen aus Madrid. Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen.

 

Hier findest du mich: 

https://www.facebook.com/SilkeSigrunMaja75

 

 


4. Gut gewürzt - Susanne Hilzinger

Ich bin Susanne Hilzinger von LebeHeute.

 

Ich unterstütze Frauen auf dem Weg

zu einem ganzheitlichen

und gesunden Lebensstil.


Mein Tipp Nr.1: Nutze die Kraft der Gewürze!

 

Gewürze unterstützen deine Verdauung und kurbeln Stoffwechsel und Immunsystem an; sie mindern den Hunger auf Süßes und helfen tatsächlich beim Abnehmen!
Und natürlich sind Gewürze lecker! Sie verwöhnen Gaumen und Seele, und sie lassen dich die Vorweihnachtszeit so richtig genießen. Verwende täglich Zimt (Anregungen und Hintergrundinfos findest du auf meinem Blog) und experimentiere mit Lebkuchengewürz, mit Ingwer, Koriander, Muskat, Schwarzem Pfeffer und - wenn du mutig bist – mit Cayenne Pfeffer. Genieße das bunte Feuerwerk auf deiner Zunge!

 

Mein Tipp Nr.2: Bewusst schmecken und genießen!

 

Wenn du in dieser Adventszeit Süßes isst, versuche, kurz inne zu halten und es bewusst zu schmecken, wahrzunehmen und ohne schlechtes Gewissen zu genießen. Dadurch wirst du schon bei einer kleineren Menge an Süßem mehr Zufriedenheit, Genuss und Sättigung spüren. Außerdem wird dein Körper dein Essen besser verstoffwechseln, wenn du es in einem ruhigen und zufriedenen Zustand isst – und zwar egal, was du isst!

 

Ich wünsche dir eine wunderschöne Adventszeit mit viel Leichtigkeit und Genuss!

 

Hier findest du mich: 

www.lebeheute.de

https://www.facebook.com/lebeheute/

 

 

 


5. Du bist einzigartig - Stefanie Arend

Ich bin Stefanie Arend

 

Yin-Yoga-Ausbilderin, Autorin und Ernährungsberaterin.

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich genau das machen darf,

was ich so sehr liebe und somit viele wunderbare

Menschen auf ihrem Weg begleiten darf.

 


Ich liebe die Adventszeit mitsamt den Rauhnächten wirklich sehr, weil sich alles entschleunigt und unsere energetischen Antennen besonders fein gepolt sind.

Achtsamkeit spielt dabei eine große Rolle, denn sie gibt uns Zugang zu den zauberhaften Energien, die nun vorherrschen, aber auch zur leisen Stimme unserer Seele.

 

Die Yin-Yoga-Praxis finde ich in dieser stillen Zeit noch wertvoller als sonst, am besten gepaart mit etwas Zeit für eine Meditation. Das muss gar nicht so lang sein, eben das, was der Tag gerade hergibt, ohne dass es dich stresst.

Dadurch kannst du lernen, deine inneren Wegweiser noch besser zu verstehen und zu respektieren.

 

Das wird sich eventuell auch auf deine Ernährung auswirken, da du dadurch immer mehr erkennen wirst, was dich wirklich nährt und was dir eher Kraft raubt. Aus meiner Erfahrung als Ernährungsberaterin habe ich gelernt, dass es nicht eine Ernährungsweise gibt, die für alle gut ist.

 

Es ist vielmehr eine Einladung an jeden, es für sich selber herauszufinden, denn jeder Mensch ist einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse, die nicht verallgemeinert werden können. Je natürlicher deine Auswahl ist, desto mehr wird sie dich nähren können. Viel Freude beim Entdecken und Genießen!

 

Hier findest du mich: 

www.yinyoga.de

https://www.facebook.com/stefanie.arend.3

https://www.facebook.com/YinYogaGermany/

https://www.instagram.com/stefaniearend/

https://www.youtube.com/user/Stefanie1a

 

 


6. Ayurveda er-leben - Michaela Federkiel

Ich bin Michaela Federkiel

 

Unternehmerin nach dem Motto ayurvedisch-, bewusst-, frisch- und nachhaltig-er-leben.

Ich begeistere Menschen für die ayurvedische Küche

und zeige neue Wege und Perspektiven auf,

für ein bewusstes Leben mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit.

 


Achtsamkeit ist in der ayurvedischen Küche sehr wichtig. Achtsam essen, sich dabei bewusst Zeit nehmen, das Essen genießen und dabei sitzen. Im Ayurveda spricht man von Verdauungsfeuer und das brennt um die Mittagszeit am Stärksten, daher zwischen 11:00 und 13:00 Uhr die Hauptmahlzeit einplanen und alle 6 Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, scharf, bitter, herb) vereinen um Heißhungerattacken oder Appetit auf Süßes zu vermeiden.

 

Um die Adventszeit bewusst-er-leben zu können und auf keine Leckereien verzichten zu müssen, birgt die ayurvedische Ernährung einen großen Schatz – die Gewürze.

 

Ein paar Tipps für die Adventszeit und darüber hinaus:

 

·                nach schwerem Essen: ein paar Fenchelsamen zerkauen und schon lässt es sich leichter verdauen.

 

·                Am Morgen: Ölziehen und dann ein Glas warmes Wassers genießen

 

·                Statt Punsch einen guten Chai-Tee oder Chai-Latte genießen

 

·                ½ Stunde vor dem Essen mit einem Glas warmen Ingwer-Wasser den Stoffwechsel anregen

 

·                Kekse mit Ghee oder Kokosfett backen und mit Gewürzen wie Kardamom und Anis würzen.

 

·                Kurkuma-Milch am Abend hilft um ruhig und entspannt zu schlafen.

 

Meine Lieblingsrezepte findest du auf meinen Seiten und bei Fragen mich einfach persönlich anschreiben.

Genieße das Leben und die Adventszeit in vollen Zügen!

 

Hier findest du mich: 

www.frisch-er-leben.de

www.ehren-sache.com

https://www.facebook.com/ehrensachecom/

http://www.instagram.com/federkielmichaela

 

 


7. Mit Suppe und Topinarbur - Elisabeth Wagner

 

Mein Name ist Elisabeth Wagner: 

Ich bin leidenschaftliche Entdeckerin.

WAGNERS Kulinarium

ist meine Plattform auf der es um Rezepte geht

und über alles zum Thema Kochen


Mein Winterliebling ist die Suppe. Ich mag sie, weil sie schnell zubereitet ist, wärmt, so vielfältig ist und gegen zu viel Kekse hilft. Sie macht satt und durch das Gemüse stellt sie auch einen Gegenpol zu den vorweihnachtlichen Verlockungen. Ich fühle mich wohler und lege auch zwischendurch mal einen ganzen Suppentag ein. Zur cremigen Gemüsesuppe empfehle ich im Backrohr gerösteten Topinambur.

Topinambur schälen und in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Mit Olivenöl beträufeln und vermischen und auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 min goldbraun backen. Die Dauer hängt von der Größe und Dicke ab.

 

Mein Winterliebling ist die Suppe. Ich mag sie, weil sie schnell zubereitet ist, wärmt, so vielfältig ist und gegen zu viel Kekse hilft. Sie macht satt und durch das Gemüse stellt sie auch einen Gegenpol zu den vorweihnachtlichen Verlockungen. Ich fühle mich wohler und lege auch zwischendurch mal einen ganzen Suppentag ein. Hier geht es zum Suppenrezept!

 

Zur cremigen Gemüsesuppe empfehle ich im Backrohr gerösteten Topinambur.

Topinambur schälen und in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Mit Olivenöl beträufeln und vermischen und auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 min goldbraun backen. Die Dauer hängt von der Größe und Dicke ab.



8. Plan für einen himmlischen Advent - Markus Rollwa

 

Mein Name:  computerpate Markus – ZEN-Experte der IT

Ich unterstütze Frauen im Business bei effizienten Arbeitsabläufen.

Das Leben achtsam entschleunigen.

Mehr Zeit fürs Wesentliche.

Mehr ZEN.

Mehr Lebensfreude :-) 

 

 


Tipps für ein achtsames Vorbereiten in der Adventszeit zum Entschleunigen vom Fest der Liebe.

 

1.   Erster Advent: Rufe Deine Lieben an und verabredet euch zum 2. Advent. Voraussetzung: Alle Smartphones bleiben aus, oder zuhause.

 

2.   Zweiter Advent: Vereinbart, wer welchen Teil der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest übernimmt.
Grob den Rahmen festlegen: Treffpunkt, Zeit, Ablauf.

 

3.   Dritter Advent: Jeder erhält maximal 1 Geschenk. Wer wen beschenkt, wird heute per Los entschieden. Kann auch zu einem früheren Zeitpunkt erfolgen. 

 

4.   Vierter Advent: Zurücklehnen und Vorfreude genießen!

 

5.   Weihnachten: Genieße die Früchte des achtsamen Vorbereitens mit mehr Zeit für das Wesentliche:

Mehr Zeit für die Lieben, mehr Zeit für Gespräche. Entspannt und harmonisch.

 

Himmlisch, leicht, gelöste Adventsgrüße von Markus

 

Hier findest du mich: 

https://computerpate.de

https://de-de.facebook.com/computerpate

https://www.pinterest.de/computerpate/

 

 

 

 


9. Wohlfühlen im Advent - Anja Rademacher

Ich bin Anja Radermacher.

Als Feelgood-Trainer unterstütze ich Frauen wieder mehr Leichtigkeit

und Genuss in ihren Alltag zu bringen

und begleite sie ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

 


Mit Genuss durch die Vorweihnachtszeit

In der Vorweihnachtszeit steigt das Angebot der Süßigkeiten und Schlemmereien noch einmal so richtig an.

Mit ein bisschen Planung und dem richtigen Mind-Set kommst Du gut, und vor allem ohne schlechtes Gewissen durch den Advent.

Einen Weihnachtsmarktbesuch mit seinen Leckereien und Schlemmereien darfst Du getrost mit einplanen. Auch hier gilt: Die Masse macht’s!

Es müssen ja nicht gleich mehrere Eierpunsch oder Glühwein sein, und nicht die große Tüte gebrannte Mandeln.

Vielleicht gönnst Du Dir eine kleinere Menge, die Du dann aber wirklich genießt, und das ganz ohne schlechtes Gewissen!

Und ganz nebenbei: Wenn Du Dir eine solche Schlemmerei gönnst, dann genieße doch einmal mit allen Sinnen.

 

Wie sieht es aus, versuche einmal sie Dir selbst zu beschreiben…

 

Schließe die Augen, nimm den Duft wahr…

 

Nun probiere.. wie ist der Geschmack. Versuche den Geschmack eine Weile wahrzunehmen, bevor Du isst oder trinkst.

 

Wie fühlt sich Deine Leckerei im Mund an..

 

 So triffst Du eine ganz bewusste Entscheidung, genießt was Du zu Dir nimmst, und brauchst nichts zu bereuen!

Ich wünsche Dir eine schöne, genussvolle Adventszeit und ein sinnliches Weihnachtsfest!

Deine Anja 😊

 

Hier findest du mich:

www.feelgod-trainer.de

https://www.facebook.com/leichtigkeit.de/

 

 


10. Öffne deine Sinne - Dana Schwandt

Ich bin Dana Schwandt von Ichgold.

Als Coach, Online Unternehmerin und Ayurvedaprofi,

supporte ich Dich darin Dir das Leben zu erschaffen das Du Dir wünschst.


Nutze Nahrung um Dich zu nähren. Achte nicht nur auf das „was“ Du isst, sondern auch auf das „wie“, „wann“ und „warum“ Du isst. Denn das Essen kann noch so gesund sein, wenn Du hektisch, nebenher, oder aus emotionalen Gründen isst, kann es Dein Körper schlecht verdauen. Achte beim nächsten Essen darauf vor jedem Essen kurz inne zu halten und zu riechen, sehen und genau hin zu schmecken was Du da zu Dir nimmst. Öffne Deine Sinne und Dein Körper wird viel schneller satt und Du fühlst Dich auf einer neuen Ebene tief befriedigt. Oder nimm Dir vor Dich für einen Tag jedes Mal wenn Du etwas in Deinen Mund schiebst, Dich hinzusetzen! Viel Spaß beim ausprobieren!

www.ichgold.de
Facebook Gruppe Ayurveda Lifedesign wo ich jeden Montag Morgen live bin:

https://www.facebook.com/groups/2016035645287344/
Facebook: @ichgoldlifedesign

https://www.facebook.com/Ichgoldlifedesign/
Instagram: @ichgold

 

 

 


11. Stress, Kartoffeln und Punsch - Alexandra Maydell

Alexandra Maydell: Ist Diätlogin von Beruf . Sie beschäftigt sich seit 25 Jahren mit dem Thema Ernährung für gesunde und kranke Menschen. A. Maydell ist verheiratet und hat drei Kinder, daher spielt die praktische Umsetzung für eine gesunde Ernährung für sie eine tägliche Rolle.


Weihnachten heißt einerseits Stress und viel Vorbereitung, aber auch das Gemütliche sollte Platz finden in dieser Zeit.

Wenn man dies beherzt kann man mit ein wenig Planung die Ruhe bewahren.

Zum Beispiel koche ich am 24. 12. immer etwas das ich schon in der Früh vorbereite, damit ich am Heiligabend nicht in der Küche stehe.

Häufig Tafelspitz, der kocht ganz allein und die Lieblingsbeilage der Ösis ,

geröstete Kartoffeln, schmecken besonders gut wenn sie am Abend aufgewärmt werden.

Die Zeit des Punsch Trinkens kann auch ganz schön zu Kopfe steigen,

daher ist es angebracht immer wieder ein Glas Wasser zwischendurch zu trinken gegen den Kater am nächsten Tag.

Mein Tipp, nicht hungrig Punsch trinken, das bewahrt vor bösen Überraschungen 😊 

Hier findest du mich:
Bin auf Instagram als #richtigessen,
 

 

 

 


12. Genießen: Warm und mit Pausen - Melanie Beran

 

Ich bin Melanie Beran von der Seelenküche. Als Ernährungsberaterin nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM) ist es mir besonders wichtig, meinen KlientInnen genau zuzuhören und herauszufinden, wie ihr persönliches Gleichgewicht wieder hergestellt werden kann - denn wirklich jede/r ist anders.


Für die Adventzeit, die Zeit des großen Schlemmens, habe ich 4 Tipps für Dich:
1. Kraftsuppen und wärmende Gewürze essen: Im Winter sind wir schon von außen mit Kälte konfrontiert. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns von innen wärmen und das geht besonders gut mit lang gekochten Suppen (vegetarisch genauso wie mit Fleisch) und wärmenden Gewürzen (Zimt, Nelken, Sternanis, Kümmel, Kardamom,...)
2. Kühlendes vermeiden: Im Gegenzug solltest Du in der kalten Jahreszeit auch kühlende Nahrungsmittel vermeiden. Dazu gehören u. a. Zitrusfrüchte, Rohkost, Minderalwasser, Eingefrorenes, Milchprodukte,...
4. Pausen: Auch wenn es vormittags Brunch bei der Mama, nachmittags Kaffee bei der Oma und am Abend ein großes Familienessen gibt, ist es wichtig Pausen zumindest zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. Auch Entlastungstage (mit Reis und/oder Gemüse) zwischendurch wirken Wunder.
5. Genießen, genießen, genießen: Denn auch wenn es zur Weihnachtszeit Kekserl, Kuchen und Festtagsbraten regnet - ein schlechtes Gewissen hilft niemandem. Es ist okay, auch mal über die Stränge zu schlagen. Also genieße die Leckereien und freue Dich auf ein gesundes neues Jahr.

 

Hier findest du mich:
Seelenküche - Ernährungsberatung nach TCM
Tel: 069910731073

 


13. Kinder im Advent - Friederike Rainer

Ich bin Friederike von Herzenskinder.

Ich bin selbstständige Kinderkrankenpflegerin aus Südtirol und

biete in meinem Familien Zentrum eine Vielzahl

an Kursen und Beratungen an.

 


Mit Achtsamkeit leicht und genussvoll durch die Adventszeit – was bedeutet das vor allem für Kinder?

 

Die Weihnachtszeit ist für mich schon immer eine absolute Genusszeit – und genau das möchte ich so auch mit meinen Kindern leben und dabei trotzdem ein gutes Gefühl behalten. Deswegen möchte ich auf diesem Wege ein paar Ideen mit Euch teilen:

 

Wir backen schon mit den Kleinsten (ab Beikost-Reife) zuckerfreie bzw. wenig gesüßte oder zB mit Saft gesüßte (oder sogar vegane) Kekse und Lebkuchen, die nicht verziert werden. Der Nikolaus bringt bei uns Nüsse (bei den Kleinen wegen Aspirationsgefahr nicht zum Verzehr geeignet), Obst und ausnahmsweise auch mal Schokolade – denn das gehört bei uns zu Genuss und Achtsamkeit dazu, dass man auch mal bewusst sündigen darf ohne Dogmatismus <3

 

Der Adventkalender ist jedes Jahr gefüllt mit kleinen Büchern oder Spielzeugen jedoch nicht mit „essen“.

 

…und auch sonst gibt es sooo viel zu genießen in der Weihnachtszeit ohne die Essgewohnheiten zu ändern. Wir ergötzen uns vor allem an Düften und Licht, Lesen und hören Musik und freuen uns so gemeinsam auf Weihnachten!

Tolle Zeit Euch allen!

 

Hier findest du mich:

www.herzenskinder.net

Facebook: Herzenskinder

Instagram: _herzenskinder_

 

 


14. Schlussgedanke - Nicole Wendland

 

Ich bin Nicole Wendland. Hier bist du auf meiner Webseite :) 

Meine Vision ist es, Frauen ein Leben in Leichtigkeit und Freude zu zeigen.

Zeigen, dass es möglich ist, dass du genussvoll lebst, isst UND dich in deinem Körper wohlfühlst. 

Ich glaube daran, dass es für jede Frau einen Weg gibt, in Frieden und Leichtigkeit mit und in ihrem Körper zu leben. 


Als Gründerin von Neue Wege Entdecken .... dein Weg zum Wohlfühlgewicht,

möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Experten bedanken, dass sie teilgenommen haben.

Und auch an dich ein großes DANKE, dass du bis hierher gelesen und uns deine Aufmerksamkeit geschenkt hast. 

Ich wünsche uns allen 

.... jeden Tag einen Moment des Innehaltens für das, was dir wichtig ist

.... jeden Tag mindestens einen Moment der tiefen Freude

.... jeden Tag das Gefühl etwas wertvolles geleistet zu haben

.... jeden Tag die Freude an der Natur, dem, was uns die Natur schenkt

.... jeden Tag das Gefühl das beste aus dem Tag gemacht zu haben

.... jeden Tag ein Lachen 

.... jeden Tag mindestens einen Menschen, der dir sein Lächeln schenkt

.... jeden Tag die Muße etwas für dich zu tun

... jeden Tag einen Moment der tiefen Stille

 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen leichten und genussvollen Advent!

 

Deine 

Nicole Wendland 

 

P.S. Wir alle freuen uns über einen Kommentar von dir: 

Was bedeutet für dich Leichtigkeit und Genuss?  

 


Achtsamkeit für Klassefrauen 

 

Dein Gratis E-Book für dich! 

 

Für ein Leben in 

Leichtigkeit

Selbstbestimmtsein 

und Lebendigkeit! 

 

Lade es dir jetzt herunter

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0