Fühlst du dich geborgen?

Wo ich mich so richtig geborgen fühle... Was braucht es für dieses wohlige Gefühl?
Wo ich mich so richtig geborgen fühle... Was braucht es für dieses wohlige Gefühl?

Weiter unten erfährst du, wie ich eigentlich zu dieser Frage kam. Timo hat mich zum Liebster Award nominiert und mir einige Fragen gestellt.

Nun aber zur Frage: Fühlst du dich geborgen?

 

Was macht die Frage mit dir, wenn du sie liest? Automatisch spüren wir in unseren Körper und gleichzeitig scannen wir unsere Erinnerungen... Geborgenheit hat immer etwas mit Wohlfühlen zu tun! Das Innere (meine Gedanken) muss mit dem Äußeren (die Umstände in denen ich mich gerade befinden, z.B. in der angenehm temperierten Badewanne) übereinstimmen. Das Innere und das Äußere führt dann zu einem stimmigen Körpergefühl.

 

Wann hast du dich zuletzt so richtig geborgen gefühlt? In welchen Situationen fühlst du dich geborgen?

Geborgenheit bedeutet, dass wir uns vom Leben getragen fühlen. Und wie kommt es dazu? Lässt sich das beeinflussen?

Ja, lässt es sich! Wenn du eher der häusliche Typ bist, kannst du viel dafür tun, damit du dich dort geborgen fühlst. Schenke dir selbst Blumen, dekoriere ein Zimmer besonders. Dann freust du dich jedes Mal, wenn du reinkommst....

 

Spür mal in dich rein: Wo fühlst du dich besonders geborgen? Mach dir diesen Ort besonders schön! Versuche dir das Gefühl von Geborgheit bewusst in dein Leben zu holen. Am besten täglich!

Zu dem Gefühl von Geborgheit gehört eben auch ein gutes  Körpergefühl. Gehe daher achtsam mit deinem Körper um. Gib ihm Nahrung, die dir gut tut, die nicht schwer ist und dein schlechtes Gewissen ankurbelt. Bewege dich regelmäßig, es muss ja nicht das große Sportprogramm sein. Ein flotter Spaziergang über 20 Minuten reicht schon und du wirst sehen, du fühlst dich auch in deinem Körper geborgen!

Und jetzt möchtest du wissen, wo ich mich geborgen fühle? Dann lies hier weiter.... Viel Spaß mit meinen Antworten zu Timo (von Zwischenzeilen) und seinen  Fragen!

Hui, als ich las, dass Timo mich zum Liebster Award nominiert hat, da war ich schon stolz!!! It made my day! Vielen lieben Dank Timo von "Zwischenzeilen"

Ein Ausflug auf Timos Seite lohnt sich: Literatur, tolle Rezepte, Interviewpartner und diesen Monat viel Persönliches!

  Bild in Originalgröße anzeigen

Und du fragst dich... was ist ein Liebster Award???

Kurz und knapp: Ich beantworte 11 Fragen, die mir Timo gestellt hat! Er hat meinen Blog (und einige andere nominiert), weil er (so vermute ich) meine Beiträge mag :)

 

Etwas ausführlicher: es ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Blogosphere eine freundliche, kooperative und hilfsbereite Parallelwelt im Netz ist. Denn der Liebster Award wird seit Jahren von Blogger zu Bloggerin, und umgekehrt oder kreuz und quer, weitergereicht. Seine Aufgabe besteht darin, Dir neue Blogs vorzustellen, die Blogger besser kennen zu lernen und sich untereinander zu vernetzen. 

 

Das Prinzip ist simpel: Ein Blogger stellt 11 Fragen an maximal 11 Lieblingsblogger. Diese beantworten die Fragen, denken sich selbst welche aus und nominieren wieder bis zu 11 Blogger. Den Liebster Award Kettenbrief zu nennen, würde ihn zwar beschreiben, ihm aber nicht gerecht werden. Denn im Laufe der Zeit hat er sich zu einer festen Institution im Netz entwickelt.

 

Hier kommen die Fragen, die Timo mir gestellt hat:

 

  1. Zu welcher Uhrzeit beginnt dein Tag?

Während der Woche beginnt mein Tag um 6 Uhr. Da ich aber kein Frühaufsteher bin, bleibe ich noch ein bisschen liegen.... Am Wochenende auf jeden Fall länger! Seitdem meine Kinder größer sind, wird es schon mal 9 Uhr, da ich abends schlecht ins Bett komme.

 

2. All Deine Besitztümer werden gestohlen, was schaffst du zuerst wieder an?

 

Tja, im Zeitalter der Kommunikation.... wohl zuerst ein Handy und dann auf jeden Fall eine Decke und eine Matratze, damit ich wenigstens schlafen kann.

 

3. Bist du ein Kopf- oder ein Bauchmensch?

 

Ich glaube, ich bin eine Mischung aus beidem. Ich wäge viel ab und überlege bei wichtigen Entscheidungen lange hin und her. Dabei höre ich jedoch auf mein Bauchgefühl, der Bauch darf mitentscheiden. 99,9% meiner Entscheidungen bereue ich daher auch nicht....

 

4. Was war die schwierigste Entscheidung, die du je treffen musstest?

 

Oh, oh, da fällt mir so spontan gar nichts ein. Es gab natürlich einige schwierige Entscheidungen... aber die schwierigste??? Ich vermute mal, als ich meine Lehre als Steuerfachgehilfin nach einem Monat abgebrochen habe. Damals war ich dort todunglücklich und da ich anschließend sowieso Grundschullehramt studieren wollte, dachte ich, dann mache ich das eben jetzt. Es war die beste Entscheidung meines beruflichen Lebens. Ich und Steuerfachgehilfin.... aus heutiger Sicht undenkbar! Damals wollte ich unbedingt vor dem Studium eine Lehre machen und arbeiten.

 

5. Welcher Song erinnert dich an deine Jugend?

Als ich die Frage las, dachte ich sofort an Aha und "Take on me"

 

6. Welches Buch hast du zuletzt verschenkt und warum?

 Gute Geister. Ich suchte ein Buch für eine Freundin und habe die zahlreichen guten Bewertungen gelesen.... Inzwischen habe ich das Buch selbst gelesen und ist mein Buch des Jahres geworden. Ein Roman, der fast schon zur Allgemeinbildung gehört. Es geht um die schwarzen Dienstmädchen in Amerika/Mississipi in den 1962 ern. Es geht um Veränderung gegen die Konventionen der Zeit, denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken! Mich hat das Buch sehr ermutigt und beeindruckt.

 

7. An welchem Ort fühlst du dich wirklich geborgen?

 

Also zunächst einmal in meinem Bett....

Und dann in England in einem ganz kleinem Ort (Mittelengland/ West Yorkshire) mit dem schönen Namen Appletreewick. Als halbe Engländerin liebe ich die Gegend dort. Meine Oma wohnt dort in der Nähe. Wir fahren in diesem Jahr schon zum vierten Mal in ein typisch englisches Haus (Cottage) in Appletreewick. Es ist sehr persönlich und geschmackvoll eingerichtet. Jedes Mal, wenn ich dort hin komme, habe ich das Gefühl nach Hause zu kommen. Das hat mich im ersten Jahr etwas irritiert, weil es ja "nur" ein Feriencottage ist. Aber so ist es... ein Gefühl, nach Hause zu kommen und geborgen zu sein.


http://www.hill-top-cottage.com/images/home/Gallery%20Appletreewick.jpg

 

 

8. Worüber hast du zuletzt so richtig ausgelassen gelacht?

 

Als ich mit meiner Freundin den Film "Calender Girls" gesehen habe. Der spielt genau in der Gegend in der auch das schöne Cottage ist.

Jaaa, diese und die letzte Frage passen gut zusammen!

(Ganz ehrlich... eigentlich war es eine andere Situation. Die hatte was damit zu tun, warum meine Tochter beim Autofahren Nasenbluten bekam, als ihr Papa plötzlich bremsen musste. Aber ich erzähle es hier nicht, weil es ihr peinlich wäre....)

 

9. Welches großes Ziel, das du im Beruf erreicht hast, macht dich stolz?

 

Auch bei dieser Frage muss ich nachdenken.... Ich glaube, mich macht stolz, dass ich eine Menge an Routine gewonnen habe und mir viele Dinge nun leicht fallen. Und genau diese Routine gibt mir die Freiheit für mehr Kreativität in anderen Bereichen. Außerdem macht es mich stolz, dass ich meinen Zugang und den positiven Blick für Kinder nie verloren habe, vor allem für die, die es ein bisschen schwerer haben und meine besondere Unterstützung brauchen.

 

10. Beschreibe deinen Einrichtungsstil in einem Satz!

 

Moderner Landhausstil mit britischen Anklängen.

 

11. Wenn du ein Tier wärst, welches würde deiner Persönlichkeit entsprechen?

 

Ich weiß nicht, ob das Tier wirklich meiner Persönlichkeit entspricht, aber wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich gerne ein Hund - ein Golden Retriever! Ich mag ihre kinderfreundliche/familienfreundliche, fröhliche, zufriedene, gelassene Art einfach. Außerdem sehen sie weich, stark und vertrauensvoll aus. Ich denke sie sind auch sehr zuverlässig.

 

Vielen Dank Timo für die Fragen :) es hat mir viel Freude bereitet, sie zu beantworten!

 

Jetzt bin ich dran: meine Nominierungen 

 

Für den Liebster Award nominiere ich...

1. Nora von SeelenSachen Fotografie... ihr Blog war mein erster Blog, den ich gelesen habe und ich freue mich noch immer über die tollen Bilder.

2. Diana von Diana Yoga .... sie liefert mir inzwischen auch schon seit einigen Jahren tolle Inspirationen und Denkanstöße.

3. Carolin von Alles ist möglich... ja Carolin begleitet mich mit ihren Beiträge nun schon ein Jahr und hat mich ein paar Mal wachgerüttelt. 

4. Irmgard von Meditation mit Herz ... tolle Bilder, die zur Meditation einladen.

5. Sandra  von Sandra Holze  Dein Online - Business Kick... meine neueste Entdeckung. Ich mag ihre bodenständige, ehrliche Art. Dabei ist sie geradeaus und gibt tolle wertvolle Tipps!

 

Und hier kommen meine Fragen an euch:

  1. Welcher Tag ist dein Lieblingstag und warum?
  2. Was machst du gar nicht gerne?
  3. Was schätzt du an Menschen, die dir nahestehen?
  4. Stell dir vor, du hättest einen Wunsch frei und du dürftest ihn nur morgen umsetzen. Was würdest du dir wünschen?
  5. Welches sind deine drei Stärken?
  6. Bei welchem Essen/Lebensmittel wirst du schwach und kannst nicht widerstehen?
  7. Wie sieht der Tag aus an dem du abends sagst: "Das war ein toller Tag!"
  8. Welches Buch liest du gerade?
  9. Was fällt dir zu Yoga ein?
  10. Du bist Politiker und dürftest genau eine Entscheidung treffen, die auf jeden Fall umgesetzt würde. Welche wäre das?
  11. Welches war deine Lieblingssendung als du Kind warst?

 

Und das sind die Regeln des Liebster Blog Award: 

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag

  • Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst

  • Nominiere 3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award

  • Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen

  • Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen

  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel

  • Das Logo „Liebster Blog Award“ kannst Du hier herunterladen.

 

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Feel-Good-Gruppe Facebook
Lass dich inspirieren: Wellness, Yoga, Entspannung, Mindset und Rezepte Sei Teil einer wunderbaren Communitiy
Facebook Neue Wege Entdecken mit Nicole Wendland
Verbinde dich mit mir auf Facebook. Und erfahre schnell und aktuell, was ich dir anbieten kann.
Nicole Wendland bei Youtube
Mein You-Tube-Kanal - Jede Menge Inspirationen: Meditation, Yoga, Mindset, Ernährung